Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Sophia (nachfolgend Anbieterin genannt) bietet Kunden die Möglichkeit, Wäsche und andere private Dinge von ihr zu kaufen. Hierfür gelten nachfolgend beschriebene AGB, die von Ihnen bei einer Bestellung akzeptiert werden müssen.


§ 1 Angebot und Nutzung

Die Nutzung des Shops und der Umfang der zur Verfügung stehenden Funktionen kann durch die Anbieterin eingeschränkt werden oder kann durch technische Störungen wie Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler zeitweise eingeschränkt oder unmöglich sein. Für daraus resultierende Störungen oder Datenverluste bei der Abwicklung von Bestellungen haftet die Anbieterin nicht.
Das jeweilige Angebot verliert mit Erscheinen eines Updates seine Gültigkeit. Meine Online-Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Artikeländerungen in Farbe und Design sind ausdrücklich vorbehalten. Sollte die Anbieterin nachträglich erkennen, dass sich ein Fehler z.B. bei den Angaben zu einem Produkt oder zu einem Preis eingeschlichen hat, wird sie den Käufer hiervon umgehend informieren. Der Käufer wählt die entsprechende Ware, welche dann in seinem Warenkorb abgelegt wird. Durch Abschicken der Bestellung gibt er eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt grundsätzlich mit der Bestätigungs-Email zustande. Der Käufer ist verpflichtet, bei seiner Registrierung (Einloggen) nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Änderungen der für die Anbieterin Geschäftsbeziehung wichtigen Daten (z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Verbrauchereigenschaft) hat ihr der Käufer bei laufender Bestellung unverzüglich, sonst vor der nächsten Bestellung, mitzuteilen. Werden die Anbieterin falsche Daten mitgeteilt, sind wir zum Rücktritt von bereits geschlossenen Verträgen und zur Sperrung ihres Online-Shops für diesen Käufer berechtigt.

Die Anbieterin hat keine ansteckenden Krankheiten, die im Wege einer Warenlieferung übertragen werden könnten. Dennoch kann keine Gewährleistung übernommen werden. Der Kunde kann die Anbieterin für Schäden, insbesondere Gesundheitsschäden, die aus der Verwendung der Ware heraus entstehen, nicht haftbar machen.


§ 2 Zahlung

Die Zahlungsabwicklung ist ausschließlich per Vorkasse (über Banküberweisung), PayPal und Barzahlung per Brief möglich. Die Zahlung muss innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigungs-E-mail erfolgen. Sollte die Anbieterin nach 14 Tagen noch keinen Zahlungseingang feststellen, wird der Kunde darüber per E-mail informiert und kann den fälligen Betrag auch dann noch überweisen.


§ 3 Lieferung

Die Lieferung erfolgt auf Grund des Schutzes der Privatsphäre der Anbieterin und des Käufer anonym. Die Anbieterin bearbeitet die Artikel in der Reihenfolge wie die Zahlungen eingehen. Da es sich um speziell für den Käufer angefertigte Ware handelt und die Tragedauer / Aufwand variieren, beträgt die Lieferzeit 3 bis 14 Tage. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung durch das Versandunternehmen zusätzlich 2 bis 10 Tage in Anspruch nehmen kann. Sollte sich die Lieferzeit aussergewöhnlich lange verzögern - z.B. durch Krankheit, Urlaub - wird der Kunde umgehend von der Anbieterin unterrichtet. Ereignisse einer höheren Gewalt (z.B. Krieg, Naturkatastrophen) berechtigen, die Lieferung um die Dauer der Behinderung angemessen hinauszuschieben. Die gesetzlichen Ansprüche des Käufers bleiben dadurch unberührt.


§ 4 Versand

Im Preis enthalten ist jeweils das günstigste Porto innerhalb der Schweiz und Deutschland, zu welchem es die Anbieterin versenden kann. Für Kunden in der Schweiz und Deutschland fallen keine Versandkosten an. Auf Wunsch ist aber auch ein versicherter Versand möglich. Innerhalb der EU fallen Versandkosten pro Bestellung von EUR 10 und in nicht EU-Länder Versandkosten von EUR 15 an. Ein Versand per Paket oder an Packstationen sind nur mit vorheriger Absprache mit der Anbieterin möglich. Die dadurch entstehen Mehrkosten sind vor der Bestellung mit der Anbieterin zu regeln bzw. werden von der Shopsoftware automatisch ermittelt und sind vom Käufer zu tragen. Abgaben, Konsulatskosten, Zölle und andere Gebühren, die durch Erschwerung, Behinderung der Verfrachtung oder Transportverhältnisse entstehen, trägt der jeweilige Käufer.


§ 5 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Anbieterin mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail - sophias.geschenkeparadies@gmx.ch ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so wird die Anbieterin Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, wir die Anbieterin Ihnen alle Zahlungen, die sie von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von der Anbieterin angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei der Anbieterin eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Anbieterin das Selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die Anbieterin kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie die Anbieterin über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an die Anbieterin zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Hinweis auf Nichtbestehen des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 6 Rückgaberecht

Die Artikel sind vom Umtausch ausgeschlossen, da sie für den Käufer speziell angefertigt wurden. die Anbieterin kann bei Beanstandungen nicht haftbar gemacht werden.


§ 7 Volljährigkeit

Der Käufer versichert bei Absendung der Bestellung, dass er volljährig ist. Der Käufer versichert außerdem, dass er die Ware Minderjährigen unzugänglich macht.


§ 8 Urheberrecht

Urheber- oder sonstige Rechte an zur Verfügung gestellten Medien von der Anbieterin verbleiben bei der Anbieterin . Sie darf daher verkaufte Tragefotos mit Ihrem Copyright versehen und dem Käufer diese nur zum privaten Gebrauch übermitteln. Dem Käufer ist es untersagt, die Ware weiter zu veräußern. Der Anbieterin wird das Recht eingeräumt, mit dem eingesendeten Bildmaterial für ihren Online-Shop zu werben.


§ 9 Haftung

Gegenüber Unternehmern haftet die Anbieterin für Schäden - ausser im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten - nur, wenn und soweit die Anbieterin Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Anbieterin für jedes schuldhafte Verhalten.
Gegenüber Verbrauchern haftet die Anieterin nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder einer von der Anbieterin zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet die Anbieterin jedoch für jedes schuldhafte Verhalten.
Ausser bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von der Anbieterin, ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von der Anbieterin.
Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gegenüber Unternehmern oder Verbrauchern gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch die Anbieterin und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.


§ 10 Unverlangte Werbung

Die in den Inseraten angegebenen Kontaktdaten dürfen ausschließlich für eine Kontaktaufnahme zum Zwecke der im Inserat angebotenen Dienstleistungen genutzt werden. Die Kontaktdaten dürfen keinesfalls für Werbemaßnahmen jeder Art genutzt werden. Bei Zuwiderhandlung berechnet die Anbieterin einen Betrag von CHF 500 je erfolgter Kontaktaufnahme. Ausserdem behält sich die Anbieterin weitere rechtliche Schritte vor, insbesondere eine Abmahnung mit strafbewehrter Unterlassungserklärung und auch die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzanspruchs.


§ 11 Datenschutz

Der Anbieterin liegt der Schutz Ihrer Daten sehr am Herzen. Personenbezogene Daten werden jeweils zur Erfüllung der mit dem Käufer vertraglich vereinbarten Pflichten unter Berücksichtigung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) erhoben und verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Behandlung der personenbezogenen Daten ist die Anbieterin verantwortlich. Daten, die nicht mehr zur Erfüllung des ursprünglichen Zwecks benötigt werden und keiner gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden selbstverständlich gelöscht. Dem Käufer steht ein Informationsrecht bezüglich seiner Daten zu. Dieses Recht gewährt die Möglichkeit einer kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung (soweit keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen) seiner gespeicherten Daten. Ein solches Auskunftsverlangen hat schriftlich zu erfolgen.


§ 12 Gerichtsstand

Für Kunden, die Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts sind, ist der Gerichtsstand der Sitz von der Anbieterin. Für Kunden, die Verbraucher sind, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Kunden.


§ 13 Sonstiges

Die Anbieterin behält sich vor, die AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Kunden werden bei jeder Bestellung auf diese AGB hingewiesen und aufgefordert, die aktuelle Fassung anzuerkennen.



Sophia B. 18.02.2015